Wirtschaft und Wissenschaft bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn

Tel +49 228 2284-133
Fax +49 228 2284-106
E-Mail hindelang(at)bonn.ihk.de
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Drittmittel für die Forschung

Die Universität ist in der Forschung besonders ausgewiesen, und wirbt jedes Jahr über ihre Grundfinanzierung durch das Land hinaus mehr „Drittmittel“ von externen Förderern ein. Dieses Extrageld stammt in erster Linie von öffentlichen Forschungsförderern wie der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Bundesforschungsministerium, aber auch von privaten Stiftungen und Kooperationspartnern in der Wirtschaft. Mit den Geldern werden vor allem Personalstellen finanziert - an der Universität und am Universitätsklinikum Bonn zusammen haben gut 2.700 Beschäftigte eine Stelle aufgrund eines Drittmittelprojekts. Von den rund 6.000 Beschäftigten der Universität Bonn (ausgenommen Universitätsklinikum) ist mittlerweile jeder dritte durch Drittmittel finanziert.

 

Praxis stärker im Fokus 

Über die reine Grundlagenforschung hinaus hat der Transfer von Erkenntnissen der Forschung in die Praxis in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Neben so bedeutenden wissenschaftlichen Innovationen wie der Optimierung von Computerchips mit den Methoden der diskreten Mathematik oder der Entdeckung des Lotus-Effekts als Prinzip für die Gestaltung immer sauberer Oberflächen wurden an der Universität Bonn viele kleine und große Erfolgsgeschichten geschrieben.

 

Unternehmensgründungen in wissenschaftlicher Kooperation

Seit 2000 sind 40 Unternehmensgründungen in wissenschaftlicher Kooperation mit einem Uni-Institut entstanden, und mehrere Hundert Erfindungen und Schutzrechte wurden in diesem Zeitraum angemeldet. Die Formen der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft sind vielfältig und reichen vom Sponsoring über die gemeinsame Einrichtung von Stiftungsprofessuren bis hin zu Stipendien und Projekten der Auftragsforschung. In großen öffentlich geförderter Forschungsverbünden wie der „Neuroallianz“ oder dem agrarwissenschaftlichen Großprojekt „Agrohort“ oder auch in der neurowissenschaftlichen Forschungsplattform "Life & Brain" sind Unternehmen integraler Partner der universitären Wissenschaft.

Ihren Ansprechpartner an der Universität Bonn finden Sie hier.

Ansprechpartner

Wirtschaft und Wissenschaft
bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Thomas Hindelang, M.P.P.

Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Deutschland

Tel +49 (0)228 2284-133
Fax +49 (0)228 2284-106

E-Mail

  

© 2013 - 2016 IHK Bonn/Rhein-Sieg Wirtschaft trifft Wissenschaft