Wirtschaft und Wissenschaft bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn

Tel +49 228 2284-133
Fax +49 228 2284-106
E-Mail hindelang(at)bonn.ihk.de
IHK-Studie: Die Sicht der Wissenschaft
Bildnachweis: ©Wolfgang Siewert, Bonn

Wie beurteilen wissenschaftliche Führungskräfte den Standort Bonn/Rhein-Sieg? Das ist die zentrale Fragestellung der IHK-Studie „Der Wissenschafts- und Innovationsstandort Bonn/Rhein-Sieg aus Sicht der Wissenschaft“.

Ausgangspunkt der Analyse war eine Erhebung der IHK Bonn/Rhein-Sieg aus dem Jahr 2015. Daraus ging einerseits hervor, dass unsere Region im deutschlandweiten Konzert als Wissenschafts- und Innovationsstandort stark aufgestellt ist; andererseits Unternehmensvertreter auf diesem Feld Handlungsbedarf bei der strategischen Profilierung und Positionierung von Bonn/Rhein-Sieg als Wissenschaftsstandort sahen. Zudem wurden seitens der Wirtschaft mehr Vernetzungsmöglichkeiten mit wissenschaftlichen Einrichtungen gewünscht.

Die nun veröffentlichte Studie komplettiert das Bild, indem sie die Perspektive der Wissenschaftsvertreter aufnimmt. Interessanterweise decken sich die von den wissenschaftlichen Führungskräften geäußerten Handlungsbedarfe mit den Forderungen der Unternehmensvertreter deutlich: Die Profilierung als Wissenschafts- und Innovationsregion sowie Vernetzungsaktivitäten werden auch in der Wissenschaftsgemeinschaft als wichtige Zukunftsaufgaben betrachtet.

Diese Interessenkongruenz ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass in den genannten Bereichen große Entwicklungspotenziale für Wissenschaft, Wirtschaft und die gesamte Region Bonn/Rhein-Sieg liegen. Diese wird übrigens von den Wissenschaftsvertretern für ihre hohe Lebensqualität, als attraktiver Wohn- und Arbeitsstandort sowie wichtige Know-how-Quelle sehr geschätzt.

 

 

Ansprechpartner

Wirtschaft und Wissenschaft
bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Thomas Hindelang, M.P.P.

Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Deutschland

Tel +49 (0)228 2284-133
Fax +49 (0)228 2284-106

E-Mail

  

© 2013 - 2018 IHK Bonn/Rhein-Sieg Wirtschaft trifft Wissenschaft